Frohe Ostern wünscht die AfD Lippe

Lieber Besucher unserer Seite,

ob du Sympathisant bist, Antifa oder deprimierter SPDler:
Wir wünschen dir und deiner Familie ein frohes Osterfest. Nein, kein freudiges “Traditionshasenfest”, sondern frohe Ostern im Kreise der Familie.


Uwe Detert
Sprecher der AfD Lippe

“AfD im Bürgerdialog” – Bad Salzuflen

 

Heute hielten wir unseren Informationsstand unter dem Motto “AfD im Bürgerdialog” in Bad Salzuflen ab. Mit dabei war wieder die Junge Alternative. Auch dieser Stand war wieder ein großer Erfolg!

Wir hatten einige interessierte Bürger an unserem Stand, welche sich über die Arbeit und die Ansichten der AfD in Lippe informieren wollten. Aber auch übers Internet erhielten wir viel Zuspruch und ermutigende Worte.

Wir bedanken uns für die spannenden und informativen Gespräche mit den Bürgern aus Bad Salzuflen!

Zusammen mit der JA Lippe bei den Externsteinen

Unser Kreissprecher Uwe Detert begab sich heute mit der Jungen Alternative Lippe (kurz: JA Lippe), unserer Jugendorganisation, auf eine kleine Wanderung bei den Externsteinen.

Uwe Detert betonte in seinem Grußwort an die JA Lippe die enorme Relevanz junger Menschen in der Alternative für Deutschland. Er sieht die JA als “Basis der AfD” und wünscht sich auch für die Zukunft eine weiterhin enge Zusammenarbeit, um so den jungen Menschen in der AfD eine Stimme zu geben.

 

AfD im Bürgerdialog – Oerlinghausen

 

Heute haben wir unseren ersten Stand unter dem Thema “AfD im Bürgerdialog” in Oerlinghausen abgehalten.

Dabei unterstützte uns die Junge Alternative Bezirk Detmold.

Wir waren sehr überrascht, wieviele Menschen direkt auf uns zukamen und über die Probleme in Oerlinghausen und die anscheinend taube und blinde Politik sprachen. Wir hörten Sätze wie “Ich liebe die AfD” oder “Räumt bitte den Bundestag auf”.

Besonders interessant war ein Gespräch mit einem gebürtigen Mexikaner, der seit einem Jahr in Deutschland lebt. Er war 2006 das erste Mal in Deutschland und erzählte uns von der deutlichen Veränderung in unserem Land, welche wir wohl primär schleichend wahrnehmen. Er beklagte die freie und blinde Aufnahme der Regierung und die daraus resultierenden Probleme.
Das Gespräch mit dem jungen Mann ging ungefähr eine halbe Stunde und wir alle hörten aufmerksam zu, da uns der Blickwinkel eines integrierten Migranten auf die aktuelle Zustromsproblematik sehr interessierte.

Ein besonderer Dank geht an den netten Mann aus Oerlinghausen, der für uns alle spontan ein leckeres Mittagessen vorbeibrachte!

Wir in Bottrop beim Frauenmarsch

 

Wir waren heute vom Kreisverband mit einigen Mitgliedern zusammen in Bottrop beim Frauenmarsch. Es war eine sehr bewegende Demonstration. Man spürte die Frustration der Menschen, welche gegen die aktuelle Regierung und ihre fatalen Folgen der blinden Masseneinwanderung demonstrierten.

Natürlich gesellten sich auch ein paar antideutsche Krawallmacher, man musste aber schon stark nach ihnen suchen, da sie zahlenmäßig einen nicht zu definierbaren kleinen Teil ausmachten.

Pressemitteilung: Die Zustände in Oerlinghausen sind untragbar!

Pressemitteilung der Alternative für Deutschland Kreisverband Lippe
zur aktuellen Lage in der Oerlinghausener Flüchtlingsunterkunft
25.01.2018

 

Fast täglich erreichen uns Nachrichten und Schilderungen von Bürgern, welche im näheren Umkreis der Flüchtlingsunterkunft in Oerlinghausen wohnen. Gleiches spiegelt sich auch im Artikel der NW vom 24.01.18 wider. Die Bürger beklagen den massiven Kriminalitätsanstieg seit Betrieb der ZUE. Umso verachtenswerter finden wir die Aussage des Staatssekretärs Andreas Bothe, dass die verwirklichten Delikte primär „nur“ im Bereich der Vermögensdelikte (Diebstahl, Einbruchsdiebstahl…) zu finden sind.
Kann man daraus schließen, dass die Landesregierung erst bei vermehrten Übergriffen auf Leib und Leben der Bürger tätig wird? Anscheinend ja.
Solch einen Umgang mit der aktuellen Situation können wir nicht länger stillschweigend hinnehmen. Wir fordern Aufklärung! Die Bürger in Oerlinghausen dürfen nicht länger in der Angst leben, dass ihnen erst noch mehr passieren muss, bis sie gehört werden.

Die Asylbewerber der genannten Anlage wiederum beklagen sich, laut WDR Angaben vom 19.01.2018,  über die dreckigen Toiletten und ein nicht sehr abwechslungsreiches Essensmenü. Hier hingegen überprüft das Ministerium auf dem Fuße die Forderungen der Asylbewerber.

Ein solches Verhalten der Landesregierung ist untragbar. Schon durch Diebstähle und Einbrüche ist die Integrität der Bürger in solchem Maße verletzt, dass ein sofortiges Handeln unabdingbar ist.

Uwe Detert
Sprecher der AfD Kreisverband Lippe

 

Quellenangaben:
http://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/22039904_Staatssekretaer-sorgt-bei-Besuch-der-Fluechtlingsunterkunft-Oerlinghausen-fuer-Fassungslosigkeit.html
https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/fluechtlingsunterkunft-oerlinghausen-landesregierung-kommt-100.html