Integrationsministerin für Grenzkontrollen gegen Flüchtlinge

Ausgerechnet die Integrationsministerin von Baden-Württemberg spricht sich für Grenzkontrollen aus, um steigenden Flüchtlingszahlen zu begegnen. Die Forderung sei unpopulär, sagte SPD-Politikerin Bilkay Öney, sie sei aber sinnvoll – zumindest kurzfristig.

http://www.focus.de/politik/deutschland/spd-politikerin-bilkay-oeney-integrationsministerin-fuer-grenzkontrollen-gegen-fluechtlinge_id_4649076.html

Anm.: Da macht sich gerade jemand furchtbar unbeliebt bei seinen GenossInnen.

Schützen statt blitzen

Ein 34-seitiges Dossier des Bundeskriminalamts zeigt: Die georgische Mafia schickt Landsmänner als Asylbewerber, um in Deutschland Häuser und Läden auszurauben. Die Täter operieren in hochspezialisierten Teams, brechen im Minutentakt ein. Sie werden von den Drahtziehern gezielt über das Land verteilt.

http://www.focus.de/politik/deutschland/geheimanalyse-des-bka-hunderte-millionen-schaden-neue-georgien-mafia-raeumt-deutschlands-haeuser-aus_id_4647307.html

Er hat “Jehova” gesagt (Life of Brian)

Er hat „Ausländer“ gesagt. Joachim Lenders, Chef der Hamburger Polizeigewerkschaft, hat doch tatsächlich bei Plasberg mal ausgesprochen, was jeder Großstadt-Wohnungsbesitzer sowieso weiß: „Ausländische Einbrecher-Banden fallen wie Heuschrecken über Deutschland herein.“ Egbert Bülles, Kölner Ex-Oberstaatsanwalt und Autor von „Deutschland, Verbrecherland“, weiß aus seiner Erfahrung auch noch, daß besonders viele Kriminelle osteuropäischer Herkunft sind.

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/arrogante-vertuscher/

7 Irrtümer der Flüchtlingspolitik

Die jüngste Flüchtlingskatastrophe vor der libyschen Küste hat eine heftige Debatte ausgelöst. Kann Europa tatenlos zusehen, wie Menschen vor unseren Augen ertrinken, nur weil sie Krieg und Elend zu entfliehen versuchen oder für sich und ihre Familien schlichtweg ein besseres Leben anstreben? Die ebenso brisante Frage lautet: Macht Europa sich durch seine als „Abschottung“ gebrandmarkte Politik nicht mitschuldig am Tod von Menschen? Aber ist eine Massenflucht nach Europa die Lösung und was wären die Konsequenzen? Darauf gibt es viele emotionale Reaktionen – und kaum Analyse. Deshalb einige Fragen über den Tag und die Betroffenheit hinaus.

http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/7-irrtuemer-der-fluechtlingspolitik/